Endlich Schluss mit Sichtfenstern aus Plastik

Jede Verpackung ohne Plastik stärkt die Umwelt dauerhaft.

Hersteller verwenden für ihre Warenverpackungen häufig Plastikfenster oder rundherum Plastikmaterial. Sie gehen davon aus, dass so der Umsatz zunimmt. Offenbar glauben sie, der Verbraucher sei unfähig, das gewünschte Produkt ohne freien Blick zu prüfen.

Ob  Nudeln, Nägel, Stecker & Co.: Plastikfenster sind in. Klar, jedes Umsatzplus zählt. Der Bürger soll kaufen, damit der Rubel rollt. Ganz egal, wieviel Müll danach übrig bleibt. Auch ganz egal, wie – kurz gesagt – Mutter Erde jammert. Der Mensch mit Hirn und einem gierigen Geldbeutel weiß es in den meisten Fällen doch besser. Also müssen Plastikfenster her.

Aber es gibt noch Menschen, die sich der verheerenden Entwicklung mutig entgegenstellen. Schauen Sie deshalb wieder in die Seite Petitionen bei oekobeobachter.com hinein.

Sie finden dort von Vanessa Middenbach den Aufruf „Barilla: Plastik-Sichtfenster in den Verpackungen abschaffen“. Informieren Sie sich dort über Hintergründe und Notwendigkeit der Aktion. Wenn Sie den Aufruf unterstützen möchten, machen Sie es bitte sofort. Denn Mutter Erde braucht täglich unsere Liebe.

Dort bietet der oekobeobachter Ihnen auch weitere Vorschläge zu Petitionen aus dem Bereich Müll an.

Der oekobeobachter dankt Ihnen herzlich für Ihre Hilfe.

© Robert Köhn  / pixelio.de
© Robert Köhn  / pixelio.de

© oekobeobachter

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s