Advertisements
//
du liest...
Aktuelles zum Artenschutz, Aktuelles zum Klimawandel, Artenschutz, Bestimmung von Arten, Klimawandel, Umwelt und Gesundheit, Uncategorized

Welt-Klimabericht 2016 schlägt alle Rekorde – Wolfswelpen jetzt auch in Bayern – Zugvögel wieder unterwegs

Wer eigenverantwortlich handelt, lässt regelmäßig einen Gesundheits-Check durchführen. Denn so werden Krankheiten enttarnt, die dann rechtzeitig behandelt werden können. Er gibt Menschen Klarheit über Wohl und Wehe und stellt ihre Zukunft auf sichere Beine. Lassen sich dabei Tendenzen erkennen, führen manchmal sogar verschiedene Wege aus der Krise.

 

Jeder Mensch ist wie ein kleiner Kosmos, auf den vielfältige Einflüsse wirken: elementare Einflüsse wie Sonnen- und UV-Strahlungstrahlung, Wärme und Kälte. Oder Gase wie Sauerstoff, Kohlendioxid und Stickoxide. Aber auch Nahrungsbestandteile, die er bewusst oder unbewusst aufnimmt: zum Beispiel Vitamine und Kohlehydrate. Ebenso Kleinstlebewesen (Mikroben) wie Bakterien, Viren und Pilze beeinflussen unser Leben. Globaler Handel und mangelhafte Information – wie der Fipronil-Skandal aktuell zeigt, gefährden die menschliche Gesundheit oft in heimtückischer Weise.

 

Weltklimabericht 2016 schlägt alle Rekorde

 

In diesem Zusammenhang sind Menschen und Ökosysteme gut vergleichbar. Denn nur wenn das Räderwerk eines Ökosystems wie geschmiert läuft, bleibt es fit und gesund. Damit ist es bei unserem Planeten Erde schon lange vorbei. Um im Bild zu bleiben, seine Lager und Wellen brauchen dringend fachkundige und sorgfältige Überprüfung und Reparatur. Was, wo und wie dabei im Argen liegt, zeigt ein jährlicher Check der gesamten Erde.

 

Wir haben Wohl und Wehe der Erde in der Hand- copyright S. Hofschlaeger - pixelio.de

Wir haben Wohl und Wehe der Erde in der Hand- copyright S. Hofschlaeger – pixelio.de

Nun liegt der „Gesundheits-Check der Erde für 2016“ vor. Forscher der ganzen Welt haben dazu ihre Ergebnisse gebündelt. Dass unser gequälter Planet vor Schmerzen schreit, ist wohl auch Ihnen bekannt. Dass sich seine Wunden aber immer mehr entzünden und vereitern und ihm auch das Jahr 2016 keine Linderung brachte, überraschte sogar Wissenschaftler.

 

Was sagen Sie dazu? Wenn Sie möchten, geben Sie bitte unten Ihren Diskussionsbeitrag als Kommentar ab. Die Redaktion freut sich über Ihr Echo.

 

Detailierte Infos zum Thema:

 

Zusammenfassung des Weltklimaberichts 2016 der NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration)

„Klima der Zukunft „ aus der Wissensplattform „Erde und Umwelt“ mit unterschiedlichen Szenarien, Karten, Publikationen und mehr. Dort können Sie Faktenblätter kostenfrei bestellen. Die genannte Wissensplattform ist auch sehr gut für Schüler geeignet, die ihre Kenntnisse zum Klimaschutz vertiefen möchten. Empfehlung der Redaktion!

Associated Press (AP) berichtet zum Thema „Weltklimabericht 2016“

 

In der Kategorie „Informationen zum Klimawandel“ lesen Sie heute, wieso Hochwasser und Überschwemmungen inzwischen keinen festen Zeitplan mehr kennen. Und Lars Fischer (Spektrum der Wissenschaft) berichtet aktuell über Grönland, wo die Tundra Feuer gefangen hat und sogar der Torfboden brennt.

 

Wolfswelpen jetzt auch in Bayern

 

Eine gute Nachricht, die Bayern aber schon wieder spaltet. Denn der Eine oder Andere erkennt darin eine Gefahr für Leib und Leben. Wie dem auch sei: schauen Sie sich die Fotos der Wolfsfamilie einfach in Ruhe an und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung. Mehr dazu finden Sie in der Kategorie „Aktuelles zum Artenschutz“.

 

Wolfswelpe copyright A.S. - pixelio.de

Wolfswelpe copyright A.S. – pixelio.de

Zugvögel wieder unterwegs

 

Als erste Zugvögel verlassen Mauersegler und Feldlerchen Deutschland. Sie ziehen in Richtung Süden. Wie die Deutsche Wildtierstiftung im Presseportal berichtet, folgen ihnen Stare und Störche erst später.

 

Feldlerche © Ralf Zierold_pixelio.de

Feldlerche © Ralf Zierold_pixelio.de

 

Sie möchten mehr über Zugvogelarten erfahren? Dann schauen Sie bei NABU/Birdwatch herein.

 

Die Redaktion des oekobeobachters wünscht Ihnen beim Stöbern gute Erkenntnisse. Und bleiben Sie bitte weiterhin wachsam.

 

© Paul Bock

 

Advertisements

Über oekobeobachter

Als überzeugter Umweltschützer und Hobby-Journalist greife ich vielfältige Themen für Sie heraus. Dabei versuche ich, möglichst aktuell zu berichten und ein breites Spektrum abzudecken. Der Oekobeobachter möchte Sie über Natur, Umwelt und Ökologie informieren. Er möchte Sie auffordern, alle Sinne zu schärfen, um unseren herrlichen Planeten Erde in seiner Einzigartigkeit zu erhalten. Lassen Sie uns also gemeinsam anpacken. Wir tun es für uns.

Diskussionen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Advertisements
Follow oekobeobachter on WordPress.com

oekobeobachter übersetzen

Video für Sie: Thema Plastikmüll

Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Blogstatistik

  • 3,481 Treffer
%d Bloggern gefällt das: