BUND-Antrag stoppt Rodung im Hambacher Forst

Das nordrheinwestfälische Oberverwaltungsgericht in Münster hat nun die Rodung im Hambacher Forst erst einmal vorläufig gestoppt. Der Umweltverband BUND hatte dazu seinen Antrag per Eilverfahren gestellt. Damit ruhen dort die Arbeiten auf unbestimmte Zeit. Also eine sehr positive Meldung, die zwar den weiteren Kohleabbau nicht verhindert, aber die Gemüter in dieser Problematik wohl beruhigt. Außerdem erhält die Kohlekommission so mehr Diskussionsfreiraum.

Schutzgebiet für Bechsteinfledermaus

Wie Medien berichten, legte der BUND dem Gericht unzählige aussagekräftige Unterlagen vor, deren Prüfung viel Zeit benötige. Daher werde eine endgültige Entscheidung des Antrags auf sich warten lassen. Die Richter müssen vielschichtige Details genau prüfen. Dazu zählen auch unwiderlegbare ökologische Gegebenheiten, denn zum Beispiel die Bechsteinfledermaus lebt standorttreu und verlöre durch die Abholzung ihren Lebensraum im Hambacher Forst.

Kohlekraftwerk der Industrie copyrigth Dieter Schütz - pixelio.de
Kohlekraftwerk der Industrie copyrigth Dieter Schütz – pixelio.de

Das macht der Artensteckbrief des NABU klar. Ein stichhaltiges Argument, das der BUND in seinem Antrag einbrachte. Der Braunkohleabbau verstärkt den Artenschwund und den Klimawandel. Außerdem steigen dadurch die Emissionswerte von Quecksilber und Stickoxiden in der Atemluft unserer Republik. Die Gerichtsentscheidung setzt also auf einen Schlag ein vielversprechendes Signal für ein breites Umweltspektrum. Aktuell steht eine Stellungnahme des Energieunternehmens RWE zum Stand der Ereignisse noch aus.

Braunkohleabbau_R_K_B_by_Jürgen Nießen_pixelio.de
Braunkohleabbau_R_K_B_by_Jürgen Nießen_pixelio.de

Freuen Sie sich mit mir über diese unerwartete positive Wendung und nehmen Sie dieses Gefühl mit ins Wochenende.

BUND zum Rodungsstopp

mdr zum Gerichtsbeschluss

tagesschau.de zum Eilantrag des BUND (mit Video)

© Paul Bock

 

9 Kommentare zu „BUND-Antrag stoppt Rodung im Hambacher Forst

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.