Meeresschutz-Plan für Weddellmeer gekippt

Einzigartige, harmonische Artenvielfalt im Weddellmeer

Das antarktische Weddellmeer bietet heute noch reichhaltigen Artenreichtum. Dort leben bis zu 14.000 Tierarten ungestört von menschlichen Einflüssen im ökologischen Gleichgewicht. Da das Weddellmeer viele Monate in großen Bereichen eisbedeckt bleibt, wachsen Bakterien und Eisalgen im Eis heran. Sie sind der Schlüssel für eine ausgeklügelte Nahrungskette, die dort ihren Anfang nimmt. Denn kleine Garnelen (Krill) ernähren sich von Eisalgen, und Krill dient wiederum Fischen, Walen und Pinguinen als Nahrung. Ein gesunder, geschlossener Kreislauf, der in vielfach verpesteten Meeresräumen des 21. Jahrhunderts bis heute einzigartig bleibt. Es fragt sich nur, wielange noch?

Pinguine_R_K_by_Jochen_pixelio.de
Pinguine_R_K_by_Jochen_pixelio.de

Meeresschutz-Plan für Weddellmeer gekippt

Um das Weddellmeer als ökologische Schatzkammer langfristig unter Schutz zu stellen, hat die „Kommission zur Erhaltung der lebenden Meeresschätze der Antarktis“ (CCAMLR) ein wegweisendes Projekt initiert. Das Weddellmeer soll zum Schutzgebiet erklärt werden. Damit wäre jeder menschliche Einfluss und Zugriff ausgeschlossen. Weder Fischereibetrieb noch Ressourcenabbau wären dann erlaubt und die Artenvielfalt gesichert. Die Kommission kontrolliert nicht nur die Fischerei, sie weist auch neue Schutzgebiete aus.

Die Europäische Union und 24 Staaten beteiligen sich an der Kommission. Sie haben gleichwertige Stimmrechte. Natürlich haben Länder, die intensiv Fischerei betreiben, kein Interesse an einem Schutzgebiet im Weddellmeer. Dazu zählen in erster Linie Russland, China und Norwegen. Sie versprechen sich dort reiche Fänge an Krill und Seehechten. Dazu kommt, dass Entscheidungen der Kommission einstimmig gefällt werden müssen. Sobald also mindestens ein Staat sein Veto einlegt, kippt der Entwurf. Wie zu erwarten, haben die oben genannten Staaten das Vorhaben abgelehnt. Damit liegt das Projekt „Schutzgebiet Weddellmeer“ erstmal auf Eis. Im nächsten Jahr soll darüber allerdings erneut beraten werden.

Aber die Zeit läuft. Denn der zunehmende Klimawandel kennt auch in der Antarktis kein Pardon. Er stärkt die Fischerei, denn bei steigenden Wassertemperaturen zieht sich die Eisdecke rascher und großflächiger zurück. So können Trawler in diesen internationalen Gewässern viel früher ausfahren und reiche Beute machen.

Bleibt also die Frage, welche Zukunft Antarktische Seebären, Seeelefanten, Blauwale und Kaiserpinguine, Robben und Seevögel erwartet. Denn nur wenn das Weddellmeer einem Schutz unterliegt, wird dieser Raubbau an der Natur unterbunden.

Weiterführende Infos zum Thema für Sie:

„Helfen Sie bitte mit, das Weddellmeer zu schützen!“ oekobeobachter, 30. April 2018

„Pläne für größtes Meeresschutzgebiet gescheitert“, ZEIT ONLINE, 2. November 2018

Prof. Thomas Brey, Biologe am Alfred-Wegener-Institut, der Biologe berichtet in diesem YouTube-Video über die Bedeutung des Meeresschutzgebiets im Weddellmeer, 28.10.2018

Rede von Carsten Träger (SPD) vor dem Deutschen Bundestag vom 29. Juni 2018 zum Thema „Schutzgebiet Weddellmeer“, YouTube-Video, Dauer: 4:04 Min.

„Pläne für weltgrößtes Meeresschutzgebiet gescheitert“, spiegel.de, 2. November 2018

„Pläne für Südpol-Schutzgebiet gescheitert“, greenpeace magazin, 2. November 2018

Bleiben Sie bitte weiterhin gesund und wachsam.

© Paul Bock

2 Kommentare zu „Meeresschutz-Plan für Weddellmeer gekippt

    1. Hallo Dario,

      herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Das Thema ist allerdings nicht ganz aktuell. Aber der Tag hat leider nur 24 Stunden, so dass ich manchmal mit meinen Beiträgen hinterherhinke.
      Zurück zum Weddellmeer: Ein weiteres Jahr bis zu einer neuen Entscheidung wird natürlich für manche Arten viel bedeuten. Wie in zahlreichen anderen Bereichen (Luftemissionen durch Verkehr und Industrie, Kohleverstromung etc.) wird sich erst grundsätzlich etwas zum Positiven ändern, wenn Entscheider ihre Segel mehr auf Gemeinwohl stellen.

      Ich werde heute mein Betriebssystem umstellen und hoffe, dass es unproblematisch abläuft.

      Auch Dir einen angenehmen Mittwoch mit lieben Grüßen vom Paul

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.