Dicamba: Bayer AG und BASF zu 265 Mio Dollar Strafe verurteilt – ARD-Magazin Monitor zeigt: Firmen machen hohe Umsätze mit Pestiziden – PureAlps weist DDT und Quecksilber in Alpen nach

Dicamba: Bayer AG und BASF zu 265 Mio Dollar Strafe verurteilt

Das Pflanzenschutzmittel Dicamba findet seit 1965 weltweit Anwendung. Als Herbizid tötet es auf Feldern und Wiesen, auf Obstplantagen und Rasenflächen Unkräuter ab. Aber es verursacht auch ernste Nebenwirkungen in Flora, Fauna und bei Menschen. In zahlreichen EU-Ländern darf Dicamba eingesetzt werden, so zum Beispiel bei Nutz- und Zierrasenflächen oder Grünstreifen an Straßen.

Wirkungsweise: Blätter und Wurzeln der Pflanzen nehmen das Herbizid auf und befördern es weiter. Tatsächlich unterbindet das Mittel zum Beispiel das Wachstum folgender „Unkräuter“:

Stellen Sie sich nun einmal vor, wie das Herbizid Ökologie und Vielfalt zerstört!

Arztpraxis_R_B_by_Thommy Weiss_pixelio.de
Arztpraxis_R_B_by_Thommy Weiss_pixelio.de

Symptome für eine Dicamba-Vergiftung bei Menschen: 

  • Erbrechen
  • Muskelschwäche
  • Bradykardie
  • Atemnot
  • Reizung der Schleimhäute und Augen

Natürlich bietet Ihnen der Markt ein breites Sortiment an Dicamba-Produkten. Achten Sie aber bitte unbedingt bei deren Verwendung auf beigelegte Gebrauchsanleitungen. 

Genaue Infos zum Herbizid Dicamba auf Wikipedia

„Bayer und BASF sollen 265 Millionen an einen Pfirsichbauern zahlen“

 

ARD-Magazin Monitor zeigt: Bayer und BASF machen hohe Umsätze mit Pestiziden

Millionen Umsätze durch Pestizide / by_RainerSturm_pixelio.de
Millionen Umsätze durch Pestizide / by_RainerSturm_pixelio.de

Große Agrofirmen, die die Weltmärkte mit Pestiziden versorgen, generieren damit sehr hohe Umsätze. Zu ihnen gehören zum Beispiel die Bayer AG und BASF. Das ARD-Magazin Monitor dokumentiert in seiner Sendung vom 20.2.2020 Umsatzzahlen und Hintergründe. Dabei beruft sich die Redaktion auf eine aktuelle Studie der Schweizer Organisation „PublicEye“ und dem zu Greenpeace gehörenden Investigativteam Unearthed(SEHR EMPFEHLENSWERT!).

Mehr dazu hier bei tagesschau.de: Hohe Umsätze mit gefährlichen Pestiziden

Hubschrauber_sprüht_Gift_R_B_by_Dirk Sanne_pixelio.de
Hubschrauber_sprüht_Gift_R_B_by_Dirk Sanne_pixelio.de

PureAlps weist DDT und Quecksilber in Alpen nach

Gifte verpesten unseren ganzen Globus. Eine Tatsache, die bei näherer Betrachtung und Recherche sogar Top-Themen wie Plastikmüll und Klimakollaps in den Schatten stellt. Heute habe ich sie Ihnen im Dreierpack gebündelt.

Sie lesen richtig: in den Alpen haben Forscher den hochgiftigen Wirkstoff DDT nachgewiesen. Dieses Insektizid fand seit Beginn der 1940-er Jahre weltweit Anwendung, ist aber inzwischen seit Jahrzehnten in den USA und Europa verboten. Mehr zu DDT erfahren Sie in wikipedia.de.

tagesschau.de hat das spannende Thema am 19.2.2020 für Sie ganz genau unter die Lupe genommen:

„Krebserregende Stoffe – Forscher weisen Schadstoffe in Alpen nach“

BR24 bietet Ihnen ein kurzes Video zum Monitoring von PureAlps an.

 

Bleiben Sie bitte weiterhin gesund und kritisch! Ich freue mich über Ihre Kommentare.

© Paul Bock

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.