Aktuelle Infos zu Umwelt und Gesundheit

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Themenbereichen aus „Umwelt und Gesundheit“.

  • Welche Umwelteinflüsse belasten Flora, Fauna und den Menschen?

  • Wie wirken sich diese Einflüsse biologisch, aber auch gesellschaftlich aus?

In gewohnter Weise versuche ich, Ihnen möglichst aktuelle, chronologisch sortierte Infos anzubieten.

Reichhaltige Erkenntnisse beim Stöbern wünscht Ihnen Ihr oekobeobachter.

13.9.2019 SPIEGEL ONLINE: „Umweltbundesamt – Fast alle Kinder sind mit Weichmachern belastet“

9.9.2019 tagesschau.de: „Nahrungsergänzungsmittel – Ohne Kontrolle auf den Markt“

EMPFEHLENSWERT!

5.9.2019 Deutschlandfunk: „Bundesbehörde BfR – Keine Bedenken gegen Weißmacher in Lebensmitteln“

August 2019 ÖKO TEST: „Parmesan im Test: Die meisten Käse sind mit Mineralöl belastet“

27.8.2019 ZEIT ONLINE: „Hitze – Bis das Blut kocht“

21.8.2019 Süddeutsche Zeitung: „Babys in Frankreich“ – Zahl Neugeborener ohne Gliedmaßen häuft sich – „Kann das wirklich Zufall sein?“

19.8.2019 Spektrum.de: „Tropenfieber – Fünf Fragen zu Malaria“ EMPFEHLENSWERT!

15.8.2019 scinexx: „Zecken – Erste Fleckfieber-Übertragung in Deutschland“

30.7.2019 msn nachrichten: „Umwelt-Hormon Bisphenol A: Das Gift aus dem Kassenautomaten“

23.7.2019 Spektrum.de: Eichenprozessionsspinner – „Haarige Plage mit Gesundheitsgefahr“

28.5.2019 Umweltbundesamt: „Umweltbewusstseinsstudie 2018 – Bevölkerung erwartet mehr Umwelt- und Klimaschutz von allen Akteuren“

„Zentrale Befunde“ zur Umweltbewusstseinsstudie lesen Sie hier im 13-seitigen pdf-Dokument.

Mai 2019 Umweltbundesamt kündigt 2. Fachtagung „Die pestizidfreie Kommune“ an

22.5.2019 Umweltbundesamt (UBA): „UBA-Portal gibt Tipps zu biozidfreier Schädlingsbekämpfung“

21.5.2019 Süddeutsche Zeitung: „Hunderte Firmen unterwandern Chemie-Kontrollen der EU“

23.4.2019 taz: „Ackergifte in der EU – Ignoranz beim Bienenschutz“

„Allein in Deutschland sind über 224 Wildbienenarten gefährdet. Dennoch wollen viele EU-Länder die Regeln für Pestizidzulassungen verwässern.“

11.4.2019 regionalBraunschweig.de: „Biotechnologen entwickeln Impfstoff gegen Zecken“

31.3.2019 ZDF heute: „Die Risiken des Putzwahns“

29.3.2019 taz: „EU plant Zulassung von Bayer-Insektengift – Pestizid kann Föten schaden“

20.3.2019 Bis zu 70% der US-Frischwaren sogar nach dem Waschen mit Pestiziden belastet:

The Guardian informiert Sie. © Paul Bock

14.3.2019 Umweltbundesamt gegen Zulassung von fast 20 Insektiziden:

Das Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) erteilte die Genehmigung für die Pflanzenschutzmittel. Das sei „rechtswidrig“, erklärte das Bundesumweltministerium. Ob die Zulassungen zurückgenommen werden, bleibt bisher noch offen. Lesen aktuell mehr dazu bei der taz. © Paul Bock

11.3.2019 Türkische Öko-Erdbeeren enthalten zahlreiche Pestizide:

Betrug oder kein Betrug? In jedem Fall dürfen in ökologisch betriebenen Anlagen keine Pflanzenschutzmittel verwendet werden. Die taz berichtet Ihnen aktuell darüber. © Paul Bock

8.3.2019 Pflanzenschutzmittel verseuchen Atemluft in Südtirol:

Weltweit versprühen Agrarier Pestizide auf Anbauflächen, um Erträge zu sichern und zu steigern. Aktuelle Messungen des Umweltinstituts München ergeben nun, dass in Südtirol durch den dauerhaften Einsatz von Pestiziden die Atemluft verseucht wird. Der Deutschlandfunk rollt das Thema für Sie auf. © Paul Bock

6.3.2019 6. UN-Welt-Umweltbericht liefert erschreckende Zahlen:

So schätzt die UN, dass im Jahr 2015 ungefähr 9 Millionen Menschen weltweit wegen Umweltzerstörung vorzeitig starben. Als Hauptursachen nennt der Bericht Luftverschmutzung und verunreinigtes Wasser. Der 26-seitige Rapport stellt aber auch fest, dass Nachhaltigkeitsziele verfehlt werden. Bernhard Pötter von der taz hat sich mit dem Thema näher beschäftigt. © Paul Bock

26.2.2019 „Prozess gegen Bayer-Tochter“:

ZEIT ONLINE berichtet aktuell: „Kläger Edwin Hardeman beschuldigt Monsanto … mit dessen Produkt Roundup, der das umstrittene Herbizid Glyphosat als Wirkstoff enthält, seine Lymphdrüsenkrebserkrankung verursacht zu haben.“ Diese Klage ist ein Präzedenzfall eines neuen Massenverfahrens. Bisher klagen bereits 9.300 Menschen in den USA gegen Bayer. Lesen Sie den spannenden Bericht dazu auf ZEIT ONLINE. Auch im „Dossier zum Thema Glyphosat & Co.“ finden Sie gepackte Infos zu Glyphosat. © Paul Bock

25.2.2019 Goldschürfer vergiften Umwelt und sich selbst am Amazonas:

Wie der WWF berichtet, treten durch illegales Goldwaschen im Amazonas starke Gifte aus. Sie entstehen in erster Linie durch Quecksilber, das zur Trennung der Goldkrümmel aus Gesteinen verwendet wird. Dadurch leiden nicht nur Flora und Fauna, auch die Flussbewohner erkranken. Der WWF hat das Thema genau untersucht. Lesen Sie hier den Bericht des WWF. © Paul Bock

21.2.2019 Giftiger Müll ruht unter Grönlands Eis:

1959 errichteten amerikanische Soldaten einen komfortablen Wohnbereich im grönländischen Eis. Ein Atomreaktor versorgte ihn mit Energie. Noch heute warten die Bauteile auf sachgerechte Entsorgung. Lesen Sie dazu den spannenden Bericht von Thomas Grüter aus spektrum.de mit integriertem video. © Paul Bock

19.2.2019 CWD-Erreger breiten sich aus:

Die chronische Auszehrungskrankheit (Chronic Wasting Disease), kurz CWD genannt, wurde bereits 1967 wissenschaftlich bekannt. Die Erkrankung zeigt ähnliche Symptome wie der sogenannte „Rinderwahnsinn“ und kommt inzwischen vermehrt bei Hirschen vor. Verzehren Menschen kontaminiertes Fleisch, können auch sie sich damit infizieren. Heiko Werning von der taz ist für Sie dem spannenden Thema nachgegangen. © Paul Bock

13.2.2019 Wichtiger EU-Kompromiss zur Lebensmittelsicherheit:

Endlich haben Europaparlamentarier die Risikobewertung von Lebensmittelinhaltsstoffen reformiert. Wissenschaftliche Studien, die den Weg für die Zulassung chemischer Zusatzstoffe, Pestizide oder gentechnisch veränderter Organismen freimachen, müssen nun veröffentlicht werden. ZEIT ONLINE berichtet ausführlich dazu. © Paul Bock

13.2.2019 „100 Pestizide sollen ungeprüft auf den Markt kommen“:

Dauert die Prüfung bereits zugelassener Pflanzenschutzmittel zu lange, verlängert sich ihre Erlaubnis automatisch. Bürokratische Hindernisse hemmen also Arten- und Naturschutz. Die Süddeutsche Zeitung hat für Sie das Thema aufgegriffen. © Paul Bock

12.12.2018 Bayers Schieflagen bei Glyphosat-Studie:

Lesen Sie dazu den aktuellen Beitrag der taz. © Paul Bock

6.12.2018 „Wie grün ist der Weihnachtsbaum?“:

Der WWF Deutschland informiert Sie, worauf Sie beim Kauf Ihres Weihnachtsbaumes achten sollten. © Paul Bock

6.12.2018 „Gift im Essen – Brauchen wir Pestizide?“:

In dieser Reportage aus spektrum.de erfahren Sie, wozu Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden und welche Folgen das für unsere Ernährung hat. Beachten Sie, dass im Beitrag ein informatives Video integriert ist. © Paul Bock

29.11.2018 Neue Heimat für exotische Mücken bei uns:

Sie fühlen sich bei uns zunehmend wohl. Denn die Durchschnittstemperaturen steigen, so dass sie bei uns überwintern und sogar einheimische Insekten vertreiben. Eine nicht ganz ungefährliche Art ist die Asiatische Tigermücke. Sie kann uns mit gesundheitsgefährdenden Viren infizieren. Der Beitrag aus taz.de informiert Sie ausführlicher. © Paul Bock

15.11.2018 Prüfung giftiger Stoffe dauert viel zu lange:

Prüfung ist gut, aber wenn Kontrolle zuviel Zeit beansprucht, verliert sie jeden Sinn. So dürfen zum Beispiel Pestizide nur für einen begrenzten Zeitraum verwendet werden. Dann muss die EU ihre Zulassung erneut prüfen. Doch immer mehr Wirkstoffe finden auf dem Markt weiterhin Verwendung, obwohl ihre Zulassung längst abgelaufen ist. Das ist sogar rechtens und wird durch eine Ausnahmeregelung der EU-Pflanzenschutzmittelverordnung möglich. Das ARD-Magazin Monitor recherchierte für Sie zum heiklen Thema und tagesschau.de berichtet aktuell dazu. © Paul Bock

12.11.2018 „Die Tricks der Bayer AG – Glyphosat-Studien und Krebs“:

Die Bayer AG behauptet, dass rund 800 Studien belegten, dass niemand durch Glyphosat krebskrank würde. Die taz hat sich mit dem Thema genauer beschäftigt. EMPFEHLENSWERT! © Paul Bock

6.11.2018 UBA-Pressemitteilung: „Schulze legt Plan für Glyphosat-Ausstieg vor“:

Laut Bundesumweltministerium soll nun der Ausstieg aus Glyphosat näherkommen. Mehr dazu für Sie beim Umweltbundesamt. © Paul Bock

23.10.2018 Was richtet Mikroplastik im menschlichen Körper an?

Eine wichtige Frage, die bis heute unbeantwortet bleibt. Allerdings haben Wissenschaftler nachgewiesen, dass auch jeder Mensch kleinste Plastikteilchen in sich trägt, zum Beispiel im Darm. Mehr zum spannenden Thema schreiben die Frankfurter Allgemeine, die taz und ZEIT ONLINE. Der WDR zeigt auf Ihnen dazu Videos. EMPFEHLENSWERT! © Paul Bock

9.10.2018 Nun auch in Deutschland Westnil-Virusinfektion:

Bleiben Sie mit dem Beitrag von Lars Fischer aus spektrum.de zum Thema Westnil-Virusinfektionen am Ball. © Paul Bock

9.10.2018 Klimawandel beeinträchtigt menschliche Psyche nachhaltig:

Dauerhafte Hitze schlägt sich laut einer aktuellen amerikanischen Studie auch auf die psychische Gesundheit der Menschen nieder. Die Wissenschaftler nahmen das Thema ganz genau unter die Lupe. Den Bericht dazu mit Daten und Fakten lesen Sie im Miami HeraldEMPFEHLENSWERT! © Paul Bock  

1.10.2018 Goldabbau mit Zyanid schädigt Haselnussplantagen:

An der türkischen Küste zum Schwarzen Meer werden bis zu 70% aller Haselnüsse weltweit angebaut. Doch seit fünf Jahren schürfen hier Unternehmen Gold unter Einsatz von giftigem Zyanid. Wie der Deutschlandfunk berichtet, hinterlässt der Abbau verseuchtes Trinkwasser und schädigt die Flora durch Schimmelpilze. Die Anwohner sorgen sich um ihre Zukunft. An dieser Stelle noch ein sehr informativer Link zum Thema Goldabbau für Sie von Rettet den Regenwald e.V. © Paul Bock

18.9.2018 Westnil-Virus kommt in Deutschland an:

Wärmere Durchschnittstemperaturen locken nicht nur ausgewachsene Tierarten in unsere Breiten, sondern auch Kleinstlebewesen. Zum Beispiel Viren. Diese gelangen oft mit größeren Tieren zu uns. Zum Beispiel im Vogelgefieder. Einen gefährlichen Virus haben Biologen nun in Deutschland entdeckt: den Westnil-Virus. Er überträgt lebensbedrohliche Krankheiten, wie zum Beispiel das Dengue- oder Gelbfieber. Die Zahl infizierter Europäer erreicht inzwischen neue Höchstwerte. Lars Fischer hat für Sie einen sehr informativen Artikel in spektrum.de geschrieben. © Paul Bock

17.9.2018 Wenn Tigermücken Heidelberg belagern:

Seit Jahren überwintern in Deutschland invasive Mücken, die gemeinhin nur in wärmeren Regionen überleben. Aber milde Wintertemperaturen schaffen ihnen hier gute Lebensräume. Da die invasiven Mücken gefährliche Infektionen übertragen können, dürfen wir ihr Vorkommen nicht ignorieren. Andreas Frey hat das Thema für Sie auf spektrum.de genauer bearbeitet. © Paul Bock

14.9.2018 Virusinfektion bedroht Papageien nun weltweit:

Durch weltweiten Papageienhandel verteilen sich auch Viren, die die Vögel bedrohen. Sie erkranken dadurch ernsthaft. So verlieren sie zum Beispiel Gefieder, oder ihre Schnäbel verformen sich. Daniel Lingenhöhl schreibt auf spektrum.de mehr dazu. © Paul Bock

15.7.2018 „Alles über Zecken“:

Zecken machen uns alljährlich mehr oder minder das Leben schwer. Ein Thema, das in jedem Sommer den Blätterwald füllt. Hier ein Beitrag von Berit Uhlmann aus der Süddeutschen Zeitung. Die Autorin geht auf alle Fragen zum Thema genau ein. EMPFEHLENSWERT! © Paul Bock

11.7.2018 Nur Pestizidverzicht macht Landwirtschaft nicht gesünder:

Inzwischen steht schwarz auf weiß fest, dass alle Arten von Pflanzenschutzmitteln deutliche Spuren in Flora, Fauna und auch beim Menschen hinterlassen. Doch Agrarwissenschaftler vertreten die Meinung, Pestizidverbote rufen neue Mittel vergleichbarer Folgen auf den Plan. Die Landwirtschaftspolitik muss sich in den Köpfen Verantwortlicher grundlegend ändern. Lesen Sie mehr zum Thema im Beitrag von Gunther Willinger auf spektrum.de. EMPFEHLENSWERT! © Paul Bock

11.7.2018 Klagezulassung gegen Bayer/Monsanto in USA:

Dort erheben einige hundert Geschädigte gegen den Konzern Klage, weil das Unkrautvernichtungsmittel „Roundup“ krebserregend sei. SPIEGEL ONLINE berichtet Ihnen aktuell dazu. © Paul Bock

21.6.2018 Lebensbedrohliche Pflanzen:

So wunderbar Natur und Umwelt erscheinen, sie bergen auch gesundheitliche Risiken. Wer sich nicht auskennt, sollte also vorsichtig sein. Manchmal genügt bereits eine unbedachte Berührung. Daniel Lingenhöhl hat das Thema auf spektrum.de umfassend bearbeitet. Dabei stellt er zehn gefährliche Pflanzenarten vor. Vom Fingerhut über den Schirling bis hin zu Wunderbaum. EMPFEHLENSWERT! © Paul Bock

8.6.2018 Unkrautfreie Bahnstrecken durch Glyphosat:

Seit langem warnt die Weltgesundheitsorganisation WHO vor dem Einsatz von Glyphosat. Das Unkrautbekämpfungsmittel steht im ernsten Verdacht, Krebs zu erzeugen. Trotzdem versprüht es die Deutsche Bahn auf ihrem gesamten Streckennetz. Jährlich verbraucht sie dazu ca. 65 Tonnen des Pestizids. Damit nimmt sie Platz 1 unter allen Einzelverbrauchern ein. Mehr als 50.000 BürgerInnen haben sich bereits einer Petition angeschlossen, um das Vorgehen zu stoppen. Mehr aktuelle Infos dazu für Sie bei der taz. Die Petition finden Sie gleich hier bei SumofUS. © Paul Bock

7.6.2018 Bayer übernimmt Monsanto

Für 54 Millionen Euro hat Bayer nun den Konzern Monsanto übernommen. Damit steht Bayer an der Spitze aller Unternehmen, die in der Agrarwirtschaft mitmischen. Das gelang Bayer aber nur durch Teilverkäufe des Unternehmens, mit Ausgabe neuer Aktien und durch Erhöhung seiner Schuldenlast. Experten bezweifeln, ob sich dieser Coup rechnet. Lesen Sie dazu den Beitrag der Deutschen Welle von Mischa Ehrhardt. © Paul Bock

16.4.2018/ 17.4.2018 Feinstaub als Ursache für Alzheimer?

Das vermutet eine amerikanische Studie. Mehr Infos zum Thema lesen Sie bei T-Online und SPIEGEL ONLINE. Auch die gesundheitsstadt berlin berichtet dazu. © Paul Bock

31.3.2018 Steigende Emissionen aus chemischen Produkten verpesten die städtische Atemluft:

Laut neuen US-Studien stammen mehr als 40% flüchtiger Kohlenwasserstoffe (VOC) aus Artikeln des täglichen Verbrauchs: Zu VOCs zählen zum Beispiel Farb- oder Klebstoffe, Putzmittel, Druckertinte, aber auch Haarsprays. Sie lauern besonders in den Städten und belasten damit die Gesundheit der Bürger zusätzlich. Als hochgiftige Stoffe vermengen sich VOCs mit Feinstaub und können Herz- und Kreislaufbelastungen führen. Ein spannnendes Thema, das die taz hier sehr genau ins Visier nimmt. © Paul Bock

21.3.2018 Bayer darf Monsanto übernehmen – mit Auflagen:

Das entschied die Kommission der EU. Näheres dazu in tagesschau.de und ZEIT ONLINE. © Paul Bock

28.2.2018: Fusionieren Bayer und Monsanto?

Das kontrovers diskutierte Thema bringt Landwirte, Endverbraucher und Umweltschützer auf die Straße. Denn der geplante Zusammenschluss festigt die jahrelange Weiterverwendung des Totalherbizids Glyphosat. Ein aktueller Bericht für Sie aus der taz. © Paul Bock

24.2.2018 Wie sieht die Partnerschaft zwischen WWF und Edeka nach fünf Jahren aus?

Ökologisches Wirtschaften bringt den Handel zusätzlich in Schwung. Denn viele Bürger orientieren sich bei Einkäufen auf nachhaltige Produkte. Lesen Sie im Blog bei WWF, wie der World Wildlife Fund erfolgreich kooperiert mit Edeka und Netto. © Paul Bock

22.2.2018 Fledermäuse übertragen ansteckende Krankheiten:

Zum Beispiel infizieren sie den Menschen mit Marburg-Viren und Ebola-Erreger. Der empfehlenswerte Beitrag von Lagny Lüdemann aus ZEIT ONLINE macht das interessante Thema für Sie transparent. © Paul Bock

21.2.2018 Erste bundesweite Studie des Umweltbundesamts zu Gesundheitsschäden durch Stickoxiden:

Die Studie zeigt erschreckende Zahlen, die das Erste in einer Report MAINZ Folge offenlegt. Auch das manager magazin bringt dazu einen Artikel. © Paul Bock

7.2.2018 Europäisches Parlament prüft Zulassung von Glyphosat:

Das Parlament nimmt nun vorgelegte Studien zum Pestizid unter die Lupe. Lesen Sie dazu mehr in EURACTIV. © Paul Bock

6.2.2018 „Fragen und Antworten zu Keim-Funden in Gewässern“:

Bäche, Flüsse und Seen enthalten teilweise gesundheitsschädliche Keime. Sogar multiresistente Keime tummeln sich dort. NDR.de zeigt Fakten und Probleme auf. Dort können Sie auch Resultate der Keimuntersuchungen im Pdf-Format ansehen, ausdrucken und herunterladen . © Paul Bock

22.1.2018 Vorsicht vor Bisphenol A:

Wie aktuelle Studien ergeben, wirkt sich Bisphenol A hormonell auf Amphinien und Fische aus. Daher klassifiziert die Europäische Union den Stoff als „besonders besorgniserregend“. Das Umweltbundesamt (UBA) informiert Sie dazu genauer. © Paul Bock

Januar 2018 Umweltbelastungen durch Tierarzneimittel:

Das Umweltbundesamt bietet Ihnen viele Infos zum Thema Tierarzneimittel. Welche Mittel gibt es? Welche Gefahren ergeben sich durch die Anwendung für die Umwelt? Eine SEHR EMPFEHLENSWERTE SEITE mit zahlreichen weiterführenden Links. © Paul Bock

© Paul Bock

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.