Wildtiere bestimmen und kennenlernen

Wildlebende Tiere begegnen uns in Deutschland in Feld, Wald und Flur. Je weiter der Mensch in ihre Lebensräume vordringt, umso tiefer ziehen sie sich manchmal zurück. Feldhasen und Rehe haben sich an den Menschen gewöhnt und äsen gerne auf den Äckern und Wiesen. Es ist ein natürliches Geben und Nehmen.

 

Während Feldhasen und Wildkatzen heute zum Beispiel schon seltener vorkommen, leben Rehe und Siebenschläfer noch in größeren Populationen. Trotz Intensivlandwirtschaft und steigendem Verkehrsaufkommen.

 

Der Feldhamster ist nur noch selten anzutreffen. Der Nager lebt in weitverzweigten Gängen unter den Äckern. Wie lebt er? Warum ist er so stark bedroht? Welchen natürlichen Feinden muss er trotzen? Die Deutsche Wildtierstiftung informiert Sie ausführlich.

 

Sie möchten sich genauer über Luchse oder Wölfe informieren? Sehr gute Lehrunterlagen dazu finden Sie bei umweltstiftung.com (Gregor Louisoder Umweltstiftung). Laden Sie sich dort Lehrmaterialien und Broschüren im pdf-Format einfach kostenlos herunter.

Auf LynxLife hält Andreas Grunwald aktuelle Informationen zu Lüchsen für Sie bereit.

 

© Paul Bock

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s