Boden

Boden macht vielfältiges Leben auf dem Festland erst möglich

Wer Topfpflanzen pflegt oder seinen Garten bewirtschaftet, weiß guten Boden zu schätzen. Denn in ihm steckt die Kraft für vielfältiges Leben, das sonst kaum eine Zukunft hätte. Seine Wachstumsenergie nutzt der Mensch besonders dort, wo die Früchte des Bodens ihm reiche Ernte bringen sollen. Auch Naturräume mit artenreichen Vegetationszonen spiegeln in ihrer Pflanzenwelt gesunde Böden wider. Sie gelten daher überall als kostbares Gut.

Allein die Fähigkeit, Wasser längerfristig zu speichern und Blumen, Büsche, Hecken oder Bäume nach Bedarf damit zu versorgen, zeichnet ihn besonders aus.
Maulwurfhügel - Bakterien und andere Bodenlebewesen lockern den Boden auf © Paul Bock
Maulwurfhügel – Bakterien und andere Bodenlebewesen lockern den Boden auf © Paul Bock

 

Boden erzeugt Treibstoff fürs Leben

Der Boden erfüllt wachstumsfördernde Aufgaben allerdings nur, wenn sich einzelne Bestandteile wirksam ergänzen. Ihr geniales Zusammenspiel bringt blühende Landschaften hervor oder verwandelt karge Wüsten in grüne Oasen.
Fünf Bodenbestandteile arbeiten dabei Hand in Hand:
© Paul Bock
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s