Diesel-Fahrverbote: ein Sieg auf Etappen

HervorgehobenGerichtsurteil_R_K_by_Thorben Wengert_pixelio.de

Dass wirksame Verbesserungen im Umweltrecht nur mühsam anrollen, ist leider in Deutschland ein alter Hut. Das Thema Dieselfahrverbote zeigt die bekannte Dramatik wieder ganz deutlich. Wer sich aber wirklich für die Gesundheit der BürgerInnen einsetzt, findet einen guten Weg.

Endlich Schluss mit vergifteter Atemluft und halbherzigem Klimaschutz: Kohlekraftwerke schließen! (Kommentar)

HervorgehobenIndustrieschlote_R_K_by_stummi123_pixelio.de

Politische Entscheider kommen ihrer Verantwortung nicht nach, sich für das Wohl ihrer BürgerInnen einzusetzen. Der Ausstieg aus der Kohleenergie ist längst überfällig. BürgerInnen leiden unter vergifteter Atemluft und lahmem Klimaschutz. Schließen Sie sich deshalb bitte diesen Petitionen an, die den Kohleausstieg vorantreiben. Herzlichen Dank! Ihr oekobeobachter

Wenn politische Verantwortungslosigkeit krankmacht

HervorgehobenAutoverkehr im Stau copyright Rainer Sturm - pixelio.de

Wer dauerhaft schlechte Luft einatmet, leidet bald an Atemwegserkrankungen, wie zum Beispiel Asthma und Lungenkrebs. Regierungen und Umweltpolitiker haben sich verpflichtet, die Gesundheit ihrer BürgerInnen zu wahren. Also im Sinne des Allgemeinwohls verantwortlich zu handeln. Die Europäische Union hat bereits vor 10 Jahren verbindliche Regeln dazu erlassen. Trotzdem werden sie von einigen Mitgliedsstaaten immer noch nicht eingehalten. Nun wird die EU wohl vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) Klagen einreichen, um die Gesundheit europäischer Bürger dauerhaft zu garantieren. Lesen Sie hier mehr dazu

EU-Energiewende: Erneuerbare Energien erzeugten 2017 mehr Strom als Kohle – Club of Rome zum Umweltschutz – Zwei Buchtipps für Sie – oekobeobachter jetzt noch attraktiver

HervorgehobenWindkraft ersetzt Kohle als Stromerzeuger © Paul Bock

In der EU wurde in 2017 das erste Mal mehr Strom durch Erneuerbare Energien produziert als durch Kohle. Ein positives Signal für Luftbelastungen und nachhaltiges Handeln. In einem Interview der Süddeutschen Zeitung geht Ernst Ulrich von Weizäcker der Frage nach "Was ist wichtiger, Wohlstand oder Umweltschutz?" Herr von Weizäcker ist Umweltwissenschaftler und Direktor des Club of Rome. Zwei Buchtipps: 1. Vorstellung des aktuellen Berichts des Club of Rome "Wir sind dran" von Ernst Ulrich von Weizäcker. 2. Buchesvorstellung von "Droht uns das Ende der Natur?" von Susanne Dohrn. Redaktion hat oekobeobachter für Sie aufgeräumt und frisch gestrichen.

Punktet Klimakonferenz in Paris?

HervorgehobenKohletagebau copyright Julian Nitzsche - pixelio.de

Den Pariser Klimagipfel hatte der französische Staatspräsident Emmanuel Macron initiiert. Jetzt saßen auch Vertreter aus Industrie, Wirtschaft, Banken und Versicherungen am Verhandlungstisch. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Denn Geldströme steuern Klimaschutz wirksam.

Kommt abgasfreier Verkehr nun auf Touren?

HervorgehobenAutoabgase © Gabi Eder / www.pixelio.de

Der Verkehrssektor drückt Klimabilanzen in den Keller. Daher muss auch in Deutschland die sogenannte Verkehrswende zügig vorankommen. Sie setzt sich zum Ziel, Fahrzeuge aller Art allmählich umweltfreundlich anzutreiben. Leider steckt die Verkehrswende in Deutschland noch in den Kinderschuhen, und viele Politiker gehen dem Thema bisher erfolgreich aus dem Weg. Obwohl das Wohl aller Bürger dadurch auf dem Spiel steht. Die Elektromobilität zeigt derzeit gute Fortschritte und unterstützt die Verkehrswende dort, wo sich heute noch keine anderen Wege zeigen.

Studie zeigt: Mikroplastik weltweit auch im Trinkwasser – Kippt Deutschlands Klimaziel 2020? – Kommentar: Deutsche Verkehrswende auf der Kriechspur

HervorgehobenKornblume copyright Paul Bock

Rundherum heute keine guten Neuigkeiten: Fachleute weisen Mikroplastik im Trinkwasser zahlreicher Länder auf mehreren Kontinenten nach. - Erreicht Deutschland sein Klimaziel für 2020 noch? - Kommentar: Die deutsche Verkehrswende, ein Sorgenkind

Pflanzenschutzmittel vergiften vielfältiges Leben – Aktuelle Greenpeace-Studie zum Kohleausstieg

HervorgehobenIntensivlandwirtschaft © _Gabi Schoenemann_pixelio.de

Pflanzenschutzmittel: Teufelsmittel, die Böden, Flora, Fauna, aber auch uns Menschen dauerhaft sehr belasten. Gesunde Böden sind wertvoll. Das bringt Ihnen ein informatives Video sehr nahe. - Der Kohleausstieg steht in Deutschland auf der Bremse. Details, Fakten und Entwicklungen dazu lesen Sie im zweiten Teil dieses Beitrags.

Bürgermeister vernetzen sich weltweit für Klima und Energie – Euro-6-Diesel – Verpackungsgesetz

HervorgehobenFernglasglas © Paul Bock

Gute Nachrichten: Die Zahl der Bürgermeister, die sich in ihrer Stadt für Klimaschutz und Energieeffizienz einsetzen, steigt weltweit stetig. Eng mit diesem Thema verbunden: Euro-6-Diesel und das Märchen der Stickoxidreduzierung. Schließlich aus dem Bereich "Müll und Recycling" Hintergründe zum neuen Verpackungsgesetz. Die Redaktion wünscht Ihnen kurzweilige Informationen.

Mehrwegsystem für Kaffeebecher – Deutsche Bank verpestet Weltklima

Waldbrand - © Petra Bork_pixelio.de

Petitionen geben uns die Chance, kurzfristig wichtige demokratische Entscheidungen zu treffen. Egal, ob es dabei um Müllvermeidung oder um die Einflussnahme auf mächtige Kapital- und Industrieunternehmen geht. Je stärker der öffentliche Fokus auf ein Thema fällt, umso größer ist die Chance der Bürger, das Steuerrad zu drehen.